Außerordentliche Mitgliederversammlung

RCV_5079Erneut wurden die Mitglieder geladen und die außerordentliche Mitgliederversammlung am 17. Juli 2017 einberufen. Die Vorsitzenden Alexandra Sippel und Markus Götz (Sascha Auth legte sein Amt bereits im Mai nieder) wiesen die Mitglieder darauf hin, im Falle das sich weiterhin kein Vorstand finden würde, das weitere Vorgehen über das Registergericht in Darmstadt abzuwickeln. Dies bedeute möglicherweise eine Vereinsauflösung und kein weiteren Fortbestand des Rüsselsheimer Carneval-Verein 1936 e.V..  Leider scheiterte im ersten Versuch der Vorgang Vereinsmitglieder für die Ämter zu begeistern. Erst im weiteren Verlauf mit letztmaliger Information der Vereinsübergabe an das Amtsgericht, konnten drei Vereinsmitglieder zur Entscheidung der Vorstandstätigkeiten gewonnen werden. Für die Weiterführung des Vereins erklärten sich drei aktive Mitglieder der „Guggemusik Bembeljeescher“ bereit, unter noch zu klärenden Umständen den Verein weiterhin am Leben zu erhalten. Den Anwesenden Mitgliedern wurde von Christian Schildge, Heiko Stach und Jörn Lüder nach einer kurzen Pause erläutert das eine Amtsübernahme nur zustande kommen kann, wenn die Mitgliederversammlung einer intensiven Prüfung und Bewertung der Finanzen, Veranstaltungsplanungen, Aufbau und Führung der Aktivgruppen zustimmt. Was möglicherweise viel Zeit in Anspruch nehmen werde. Auch können diese Prüfungen erst ab Mitte/Ende August stattfinden da noch Urlaube und private Themen im Vordergrund stehen.  Im Verlauf der Erklärung durch die drei genannten Personen wurde weiterhin darauf hingewiesen, dass durch die aktuelle Verzögerung, bedingt durch den Hessentag, der RCV bereits heute ein zeitliches Defizit habe und die Möglichkeit besteht das Veranstaltungen nicht durchgeführt werden könnten, dies in der Entscheidungsfindung zu beachten ist. Durch die von der Mitgliederversammlung beauftragten „Wahlleiter und Helfer“ Martina Görlich und Anja Bottländer erfolgte die Durchführung der eigentlichen Vorstandwahl. Mit überwiegender Mehrheit wurde der neue Vorstand (Schildge, Stach und Lüder) durch die Mitgliederversammlung bestätigt. Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden zwei Anträge aus der ersten JHV im Mai abgearbeitet. Zum ersten wurde von einem RCV Mitglied eine Spende an das GPR für die Kinderstation aufgefordert. Die Mitgliederversammlung entschied diesen Antrag erneut zu prüfen sobald die Aufarbeitung der finanziellen Situation durch die neuen Vorstandsmitglieder erfolgt ist und gesamtheitlich bewertet wurde. Mit dem zweiten Antrag wurde die Garantie auf Durchführung der Strassenfastnacht gefordert. Bedingt durch Abwesenheit der Antragstellerin und damit fehlender Plausibilitätserklärung zum Antrag, wurde dieser durch die Mitgliederversammlung abgewiesen. Wie man letztlich mit der Strassenfastnacht und der dazugehörigen Organistion weiterhin verfahren würde konnte zum Abschluss nicht geklärt werden. Immerhin habe sich bereits im Vorfeld ein neuer Verein gegründet der das Thema Strassenfastnacht in Rüsselsheim zum Inhalt hat. Erst wenn hier mit den Verantwortlichen gesprochen wurde können weitere Aussagen oder Entscheidungen zur Strassenfastnacht getroffen werden.

Für den Rüsselsheimer Carnevl-Verein 1936 e.V.

Die Vorstandsmitglieder

Christian Schildge, Heiko Stach und Jörn Lüder

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.