ITS RAINING MAN

21.08.2016

Mehr gibt es eigentlich nicht zu Bad Soden zu schreiben. OK, Spaß beiseite. Am Schluss unserer Halbtagestour über die Festmeile und durch den Stadtpark ließ sich doch noch die Sonne blicken und Freude aus den Gesichtern ablesen. Insgesamt zwar sehr feucht, dafür jedoch fröhlich. Fast vier Stunden lang musizierten wir an verschiedenen Plätzen und spielten sehr zur Freude der bis zum frühen Abend übersichtlichen Besucher. Dabei wurde viel Lob entgegengenommen, so dass dies ein wenig vom Regen ablenkte. Das Bad Sodener Publikum ist halt doch sehr freundlich und dankbar. Hätte sich die Witterung der vergangenen Tage auch am Samstag breit gemacht, wäre sicherlich der Weg durch die Straßen und Gassen schwieriger gewesen. Denn für ein volles Sommernachtsfest ist Bad Soden bekannt. Bei trockener Wiese lässt es sich gemütlich im Park chillen und dabei den Musicacts folgen. Auch am Gastronomieangebot fehlt nichts. Gerne wieder, dann aber bitte mit Sonne

Kommentar

AB GEHT DIE PARTY UND DIE PARTY GEHT AB

18.08.2016

Was waren das für erholsame Wochen in denen wir die Sommerpause mit viel Erholung genießen durften. Einfach mal die Seele baumeln lassen. Dabei war uns das Wetter immer mal hold und hat uns an manchen Tagen mit viel Sonne und Energie versorgt. Und letzteres brauchen wir auch für die nächsten Monate. Am Samstag spielen wir als Walking-Act in Bad Soden beim Sommernachtsfest bis in die Abendstunden. Am Tag zuvor starten auch wieder die regelmäßigen Gesamtsessions im RCV-Zeughaus. Jeden Freitag ab 18:30 Uhr sind alle Interessierten herzlich zum Anschauen und Zuhören eingeladen. Ganz Mutige können auch direkt mitspielen und hinter die Kulissen der BEMBELJEESCHER schnuppern. Regelmäßig informieren wir auch auf unserer Webseite über allerlei Aktivitäten rund um die Guggemusik aus Rüsselsheim. Nun heißt es Ärmel hochkrempeln, die Lippen spitzen und sich trotz Hitze warm blasen. Dann klappts auch mit den schrägen Tönen.

Kommentar

DIE HESSENMÄNNCHEN ZU GAST

14.08.2016

“Licht! Kamera! Und Action!”. So ähnlich geht es in den Studios des ZDF in Mainz zu. Um das genau zu erfahren brachen einige Vereinsmitglieder zur Besichtigung des Fernsehsenders auf dem Lerchenberg auf. Bereits am Eingang begrüßten Mainzelmännchen die Interessierten und ohne lange Wartezeit ging es pünktlich um 11 Uhr mit ein paar Zahlen, Daten, Fakten und einem Imagefilm, der sehr detailliert hinter die Kulissen einer “Heute-Journal-Sendung” schaut, los. Direkt im Anschluss war praxisnahes Anschauen des größten Studios möglich. Hier werden unter anderem das aktuelle Sportstudio aufgezeichnet. Mit einem Schlenker über die Flächen des Fernsehgartens, auf der Licht- und Stellproben für die kommende Sendung stattfanden, ging es weiter in den Herzstücken des Fernsehens – den Studios. Begleitet mit allerhand interessanten Hintergründen und Erzählungen waren gute zweieinhalb Stunden kurzweilig ausgefüllt. Sehr unterhalten und dabei noch kostenfrei. Ein spannender Ausflug an der Seite von Claus Kleber, Gundula Gause und Co.

Kommentar

Archive